AUS ALT MACH NEU – PAPIERSCHÖPFEN IN DER 3a

In den vergangenen Wochen beschäftigte sich die Klasse 3a im Sachunterricht mit ihrer Klassenlehrerin Theresa Kramm mit dem Thema der Mülltrennung, Müllvermeidung und der Wiederverwertung. Den Abschluss der Einheit bildete das eigene Schöpfen eines Papierbogens.

Zunächst erarbeiteten sich die 22 Schülerinnen und Schüler den Vorgang auf theoretischer Ebene, bevor es daran ging, selbst tätig zu werden. Mit reichlich altem Zeitungspapier ging es an die Vorbereitung. Jedes Kind zerriss einen großen Bogen Zeitungspapier, welcher später zu einem neuen Blatt werden sollte. Anschließend wurde das Papier in Wasser eingelegt und püriert. Ausgestattet mit Wanne, fertigem Papierbrei, Sieb und Lappen schöpften die Kinder mit viel Geduld und Spannung ihre eigenen Papierbögen. Diese wurden zwischen Filzpappen gelegt, geglättet und anschließend getrocknet. Als Endprodukt erhielt jede Schülerin und jeder Schüler 1-2 eigens hergestellte Papierbögen. Es ging hierbei auch um Teamfähigkeit und Absprachen in der Gruppe, um ein möglichst schönes Papier herzustellen. Den Drittklässlern waren der Stolz und die Begeisterung ins Gesicht geschrieben.