Infos zur Verlängerung des Lockdowns – Fernlernen Stand 14.01.2020

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon vermutet haben und den Medien entnehmen können, hat sich die Landesregierung Baden-Württemberg dazu entschlossen, den Lockdown bis vorerst Ende Januar zu verlängern. D.h. die Schulen bleiben geschlossen und es findet bis einschließlich Freitag, den 29.01.2021 kein Präsenzunterricht vor Ort statt. Die Kinder der Klassen 1-4 werden weiterhin im Fernlernen beschult. Den entsprechenden Elternbrief mit allen notwendigen Informationen, auch zur Notbetreuung inklusive Anmeldeformular finden Sie hier. Elternbrief Verlängerung Lockdown Friesenheim    Elternbrief Verlängerung Lockdown Schuttern

Die Anmeldung in der Notbetreuung muss bis Freitag, den 15.01.2021 11:00 erfolgen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkräfte oder ans Sekretariat.

Wir sind uns bewusst, dass Sie diese Situation vor eine große Herausforderung stellt und danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße

Bettina Deutscher

Informationen zum Fernlernen nach den Weihnachtsferien ab 11.01.2021

Liebe Eltern der Grundschule Friesenheim/Schuttern,

zunächst wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes, glückliches und vor allem gesundes neues Jahr. Ich hoffe Sie konnten trotz der aktuellen Situation alle mit Zuversicht ins neue Jahr starten.

Wie Sie sicherlich schon den Medien entnommen haben, hat sich die Bundesregierung und das Land Baden-Württemberg dazu entschlossen, den Lockdown zu verlängern. D.h. konkret, dass an den Grundschulen in der Woche vom 11.01. – 15.01.2021 kein Präsenzunterricht vor Ort stattfindet. In der kommenden Woche wird dann auf der Grundlage der verfügbaren Daten geprüft, ob die Grundschulen ab dem 18.01.2021 wieder geöffnet werden. Sobald uns Informationen diesbezüglich vorliegen werden Sie umgehend informiert.

Auf unsere aktuelle Schulplanung hat dies folgende Auswirkungen:

Alle Kinder der Klassen 1-4 erhalten ab Montag Fernlernpakete in Form von Materialien in Deutsch, Mathe und einzelnen Nebenfächern (nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Elternbrief)Elternbrief Fernlernen Friesenheim    Elternbrief Fernlernen Schuttern

Für den Zeitraum des Fernlernens wird an den regulären Schultagen eine Notbetreuung angeboten, welche die gleichen Tage und Zeiten abdeckt, die Ihr Kind ansonsten in der Schule beschult, bzw. beaufsichtigt und betreut worden wäre. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Betreuung nur für Schülerinnen und Schüler stattfinden kann, deren Erziehungsberechtigten zwingend darauf angewiesen sind, weil sie durch Ihre berufliche Tätigkeit an einer Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zu Verfügung steht. Bitte beachten Sie, dass Sie die Notbetreuung nur dann in Anspruch nehmen, wenn dies wirklich zwingend erforderlich ist. Nur so kann die vom Land beabsichtigte Kontaktbeschränkung zielorientiert umgesetzt werden. Das entsprechende Anmeldeformular finden sie hier. Notbetreuung Friesenheim  Notbetreuung Schuttern Die Anmeldung muss bis Freitag, den 08.01.2021 11:00 Uhr erfolgen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Flexibilität und Ihr Verständnis. Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir Sie umgehend informieren.

Wir hoffen sehr, dass sich die aktuelle Situation langsam entspannt und wir bald zum Regelbetrieb zurückkehren können.

Herzliche Grüße

Bettina Deutscher

Corona Infos

Leider begleitet uns die Corona Pandemie auch noch in diesem Schuljahr. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die aktuellen Informationen rund um den Schulbesuch Ihres Kindes zur Verfügung. Auch bei uns an der Schule hat der Gesundheitsschutz oberste Priorität. Über unser Konzept wurden Sie bereits in einem Elternbrief informiert.

Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie die neusten Verordnungen des Kultusministeriums finden Sie unter folgendem Link: https://km-bw.de/Coronavirus

Handreichung zum Umgang mit Krankheitssymptomen

Grundsätzlich gilt, dass Kinder, die eindeutig krank sind, nicht in die Schule gebracht werden. Die Einschätzung, ob ihr Kind krank ist, treffen auch weiterhin grundsätzlich Sie als Eltern. Wenn Kinder offensichtlich krank in die Schule/Schulkindbetreuung gebracht werden oder während der Teilnahme am Betrieb der Schule oder der Schulkindbetreuung erkranken, kann die Einrichtung die Abholung veranlassen. In der Datei zum Download “Umgang mit kranken Kindern in Schulen.pdf“ erfahren Sie, wie Sie beim Auftreten von Krankheitssymptomen vorgehen. Sie finden Infos über das Vorgehen bei der Wiederzulassung zur Teilnahme am Betrieb der Schule bzw. der Schulkindbetreuung. Außerdem finden Sie das Formular „Bescheinigung zur Wiederzulassung in die Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Schule“, welches Sie im Bedarfsfall bitte ausfüllen.

Wichtig: Bitte drucken Sie das Formular „Erklärung der Eltern von Kita- und Grundschulkindern“ (S.5) aus und geben dies Ihrem Kind am ersten Schultag nach Genesung mit in die Schule.